Spielstätten

Kunsteisbahn am Waldstadion (1960 - 1981)

Am 10. Dezember 1960 wird die offene Kunsteisbahn im Waldstadion,  in der Radrennbahn eröffnet.

Über 10.000 Zuschauer verfolgen das Eröffnungsspiel der Eintracht gegen die SG Nürnberg.

Auf Natureis wurde nicht mehr gespielt. Im Waldstadion gab es jetzt Regelgerechte, stabile Banden aus Holz, 1,20m bis 1,22m hoch, rund um die Kunsteisfläche, die von Oktober bis Ende Februar bespielbar war.

Der Haupteingang zur 1925 erbauten Radrennbahn wird auch der Haupteingang zum 1960 eröffneten Eisstadion in der Radrennbahn.

Das Kunsteisstadion in der Radrennbahn im Frankfurter Waldstadion  mit zwei Eisflächen von 60 x 30 Metern wurde am Sonntag, dem 11. Dezember 1960 mit einer großen Eisrevue eröffnet. 45 Kilometer Stahlrohr mußten in einer Betonwanne verlegt werden; durch die darin umlaufende Kühlflüssigkeit wurde eine 2,5 Zentimeter dicke Kunsteisdecke auf der insgesamt 4000 Quadratmeter großen Lauffläche geschaffen.

Vier Flutlichtmasten, die dem FSV-Stadion am Bornheimer Hang abmontiert wurden, beleuchteten das neue Eisstadion. So war Hobbyläufern bis zum späteren Abend das Training möglich. Auf zwei Tribünen für ca. 8000 Zuschauer konnten Darbietungen der Eiskunstläufer und Spiele der Eishockeymannschaft der Frankfurter Eintracht bestaunt werden. Während der Eiskunstlauf im Nachkriegs-Frankfurt vor allem durch die Weltmeister Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler sehr große Beliebtheit und Zuschauerresonanz besaß, führte das Eishockey zu dieser Zeit eher ein Schattendasein.

Foto & Text von http://www.aufbau-ffm.de/

 

(c): http://www.eintracht-frankfurt.de

Eisstadion Rödermark (1980/81)

... Durch die zahlreichen Publikationen der regionalen und überregionalen Presse über die erste Eissporthalle im Rhein-Main-Gebiet wurde nach kurzen Verhandlungen mit den Verantwortlichen der Eishockeyabteilung der Eintracht Frankfurt für die kommenden Meisterschaftsspiele Verträge geschlossen. Das erste Spiel am 12. Januar 1980 fand zwischen Frankfurt und dem GSV Moers statt ...

Quelle: http://www.wikipedia.org
 

Eissporthalle am Ratsweg (ab 1981)

Am 19. Dezember 1981 wird die Eissporthalle am Ratsweg eröffnet. Seitdem finden hier die Heimspiele von Eintracht Frankfurt (bis 1991) bzw. der Frankfurt Lions (ab 1991) statt.

(c): http://www.wikipedia.de

Programm zur Eröffnung der Eissporthalle

Innenansicht (Architekten-Entwurf)